Wärmender Tee für kalte Tage und eine schöne Winterzeit

Ein winterlicher Tee für die kalte Jahreszeit. Eine liebevolle Aufmerksamkeit, ein kleines Mitbringsel
oder einfach nur für Dich.Winterliche Düfte sorgen für eine harmonische Teestunde.

Geschenkset Teeliebe mit Wunschname
JaNi Holzdisplay Teeliebe mit Namen

Dieses wunderschöne Tee-Display wurde von uns von Hand gefertigt. Jedes Stück ist ein Einzelstück. Die Optik ist in mit Kreidefarbe und einem „verwaschenen“ Effekt bearbeitet. Was der europäischen Douglasie noch einen zusätzlichen Charme verleiht. An manchen Stellen wurde eine sichtbare Holzmaserung hervorgehoben.

Inhalt: Tee 16g Krümelkandis 35g
15,90 EUR
31,18 EUR pro 100 Gramm
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG
1 bis 20 (von insgesamt 20)

Gerade in der Winterzeit sieht man in vielen DIY Videos mit wunderschöne Ideen. Oft kommt da auch die Frage auf. Welcher Zimt ist eigentlich der beste?
 

Cassia Zimt: stammt meist aus China oder Japan. Dieser Zimt wird in dicken Scheiben von erwachsenen Bäumen abgetragen. Im Geschmack ist dieser Intensiver. Cassia Zimt ist günstiger und jetzt kommt das große ABER.... diesen Zimt würden wir bei JaNi nie verarbeiten. Dieser Zimt enthält sehr viel Cumarin. Was das genau ist, darauf gehe ich noch ein. Gerade in der Weihnachtszeit ist in vielen Produkten Zimt enthalten. Ein paar Zimtsterne hier, eine leckere Konfitüre da und dazu ein flavoured Coffee oder ein Weihnachtstee und so hast Du unbemerkt viel Zimt aufgenommen ohne es genau zu bemerken.

 

Cumarin oder Kumarin wurde schon vor ca 2000 v.Chr. genutzt. Gerade in der Ayurvedischen Lehre trifft man oft auf diesen Pflanzenstoff. Cumarin ist ein natürlicher vorkommender Aroma und Duftstoff. Meist in Verbindung mit einem angenehmen würzigem Geruch. Es ist in großer Menge in Cassia Zimt, Waldmeister und der Tonkabohne zu finden. In vielen Studien konnte dazu herausgefunden werden, dass es in größerer Menge Leber-schädlich und ein Auslöser für Krebs sein kann. ( Studien dazu findest Du im Netz und auf der Verbraucherzentrale)

 

Ceylon Zimt: stammt zum größten Teil aus Sri Lanka und Indien.. Ceylon Zimt, auch echter Zimt genannt, wird aus der Innenrinde des Cinnamomum verum Baumes hergestellt. Er ist im Geschmack etwas süßlicher und nicht ganz so intensiv. Dafür enthält er kaum Cumarin, was ihn verträglicher macht. Dieser Zimt ist etwas teurer, doch die Gesundheit lässt da keinen Spielraum.

 

Sollte ich jetzt besser gar keinen Zimt mehr essen?

Für uns als absolute Zimtliebhaber wäre das gar keine Option. Zimt ist weltweit eins der wichtigsten Gewürze und auch ein uraltes Heilmittel. In der traditionellen Volksmedizin und der Ayurveda wird dieses Gewürz empfohlen um ein Völlegefühl und Blähungen vorzubeugen. Zimt kann den Appetit fördern und die Darmtätigkeit anregen. Außerdem hat Zimt aufgrund des enthaltenen ätherischen Öls Eugenol eine leicht desinfizierende Wirkung. Eine positive Wirkung wird auch dem Blutzuckerspiegel nachgewiesen.

 

Fazit: Wie man so schön sagt in der Kräuterkunde. Die Dosis macht das Gift! Euren Zimtgenuss steht nichts im Wege. Doch bitte alles in Maßen und beim Kauf achtet bitte darauf welchen Zimt Ihr zu Euch nehmt.

 

Alle hier genannten Informationen und Anwendungen sind sorgfältig recherchiert und basieren auf einem großen Wissens- & Verwendungsschatz aus der traditionellen europäischer Medizin, Volksheilkunde und Klostermedizin Sie stellen jedoch keine Heilversprechen dar. Wir übernehmen keine Gewähr für die Vollständigkeit der Inhalte. Auch sind sie kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung! Die vorgestellten Pflanzen ersetzen auf keinem Fall den Besuch bei Arzt oder Heilpraktiker. Die Anwendung bei Babies und Kindern, Schwangeren und Menschen mit Erkrankungen sollte nur unter ärztlicher Anleitung erfolgen.