Kräuter der TEM

Wir laden Dich ein, in die Welt der Kräuter, uralten Wissen aus Klostergärten und der Volksheilkunde.
Erlebe Kräutertees pur und unverfälscht.
Viel Hintergundwissen und eine große Rezeptesammlung aus vergangenen Zeiten erwartet Dich hier.

 

1 bis 34 (von insgesamt 34)


Ich möchte mich mehr mit Kräuter befassen und selbst Tee mischen. Kann ich das mit Euren Kräutern?

Ja und wir begrüßen deine Entscheidung. Solltest Du noch neu sein auf dem Gebiet der Kräuterkunde, dann ist es ratsam mit 2 bis 3 Kräutern zu beginnen. Dabei sollten sie mit der gleichen Wirkungsweise zu tun haben. z.B Kräuter für Ruhe und Harmonie könnten sein Melisse, Lavendel, Ringelblume, Hopfen, Fenchel oder Süßholzwurzel. Achte bitte unbedingt auf deinen Körper und wenn Du Allergien hast - bitte keine Experimente!

 

Wie bewahre ich meine Kräuter richtig auf?

Reine Kräuter sind in der Regel 1 bis 2 Jahre haltbar. Doch dabei ist es wichtig wie sie aufbewahrt werden. Sollten Kräuter zu feucht gelagert werden, könnte Schimmel entstehen. Kräuter sollten auch nie in der Sonne stehen, so könnten Inhaltsstoffe verloren gehen. Am besten kühl und in dunklen Gläsern lagern.

 

Wie kann ein Kräutertee meinem Körper helfen?

Kräuter wurden bereits vor tausenden von Jahren genutzt um den Körper zu unterstützen und um uns gesund zu halten. Die Natur kann Dir helfen deine Selbstheilungskräfte zu stärken genauso wie eine ausgewogene und gesunde Ernährung.


Disclaimer: Alle zur Verfügung gestellten Informationen, Rezepte und Anwendungen auf diesen Seiten sind sorgfältig recherchiert und basieren auf einem großen Wissens- & Verwendungsschatz aus der traditionellen europäischer Medizin, Volksheilkunde und Klostermedizin Sie stellen jedoch keine Heilversprechen dar. Wir übernehmen keine Gewähr für die Vollständigkeit der Inhalte. Auch sind sie kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung! Die vorgestellten Pflanzen ersetzen auf keinem Fall den Besuch bei Arzt oder Heilpraktiker. Die Anwendung bei Babies und Kindern, Schwangeren und Menschen mit Erkrankungen sollte nur unter ärztlicher Anleitung erfolgen.