Was ist gemeint mit echten Teesorten?

Als echter Tee werden alle Sorten genannt die vom Teestrauch Camellia sinensis oder von der Camellia assamica abstammen. Dazu gehören schwarze, grüne, weiße und Oolong Tees.

 

Was ist ein Früchtetee?

Früchtetee gibt es im eigentlichen Sinne nicht, da er nicht aus der Teepflanze hergestellt wird. Kenner bezeichnen dieses Getränk als ein Tee ähnliches Produkt. Bei uns in Deutschland sind diese Getränke gerade bei Kindern sehr beliebt, so das die Bezeichnung ein fester Bestandteil wurde.

 

Ist der Kräutertee dann auch kein Tee?

Kräutertees werden im allgemeinen Sprachgebrauch wie, Früchtetees als Tee bezeichnet. Nach dem Lebensmittelrecht handelt es sich hier aber ebenfall um ein teeähnliches Erzeugniss. Ein Kräutertee besteht Kräutern oder Pflanzenteilen. Daher ist er kein Tee im klassischen Sinne.

Wie bereite ich einen Tee richtig zu?

Diese Meinung geht bei Teeliebhabern sehr weit auseinander. Im allgemeinen lässt sich aber sagen. Schwarzer Tee der ungefähr drei Minuten zieht, wirkt anregend. Grüntees ziehen in der Regel nicht länger als zwei Minuten. Danach können sie bitter werden und Ihr anregendes Aroma verlieren.
 

Aber passt Das zu dem Hinweis auf der Teepackung?

Oft werden wir gefragt warum folgender Hinweis auf unserem Etikett zu finden ist. Mit sprudelnd kochendem Wasser übergießen und mindestens 5 Minuten ziehen lassen. Nur so bekommst Du ein sicheres Lebensmittel! Dieser Hinweis ist vorgeschrieben, da wir mit Naturprodukten arbeiten. Natürlich können wir nie zu 100% ausschließen, das dieses Blatt frei ist von kleinen Blatteiern, Tierchen oder Bakterien. Nach 5 Minuten mit kochendem Wasser sind diese zerstört und das Lebensmittel wird als sicher angesehen.

 

Ist Tee gesund?

Grundsätzlich ist viel Trinken wichtig für unseren Körper. Es gibt unzählige Aussagen über Wirkungen und Heilansätze von Kräutern und Tees. Bewiesen sind davon sehr wenige, da einfach kein umfangreiches Interesse daran besteht. Fakt ist aber das ein Tee Dich mit mehr Inhaltsstoffen als ein Wasser versorgen kann. Eine Tasse Tee ohne Zucker ist also keine schlechte Wahl. Doch wenn Du jeden Tag Pizza und Chips dazu isst, dann wird diese Tee dir nicht helfen, gesund zu bleiben. Auch wenn das jetzt etwas übertrieben dagestellt ist, aber ich denke es ist klar worauf ich hinaus will. Solche Allgemeinen Aussagen sind immer kritisch zu hinterfragen.

 

Kann ich mit Tee abnehmen?

Auch diese Frage hören wir sehr oft. Fertige Grünteepräparate werben sogar damit. Doch diese Aussage ist einfach komplett falsch. Ein Tee kann Dich bei deiner Kur unterstützen und ganz klar ist für uns. Ja ein ungezuckerter Tee ist besser als eine Limonade. Hier hilft eine nüchterne Ansicht der Dinge und eine gesunde Vorsicht vor Aussagen deren Ursprung sehr schleierhaft ist.

Wie lagere ich meinen Tee am besten?

Tee sollte immer trocken und vor Licht geschützt werden. Wir empfehlen aber zusätzlich eine Lagerung weit weg von Gewürzen. Schwarztees zum Beispiel können diese Noten sehr gut aufnehmen und so kann es passieren das dein Tee plötzlich nach Zimt oder anderen Gewürzen schmeckt. Gern kannst Du es in einem Experiment ausprobieren und durch die Zugabe einer Zimtstange eine natürliche Aromatisierung auslösen.

 

Warum gibt es so viele Teemischungen?

So genannte Blends ( Teemischungen) sorgen für eine gewünschte Geschmacksrichtung und man kann bei gleich bleibender Qualität einen konstanten Preis halten. Der Lebensmittelmarkt schwankt je nach Wetter und Klimabedingungen extrem. Diese Schwankungen möchte man aber nicht bei jeder Charge an den Kunden weiter geben. Mit Blends können Preise stabilisiert werden.

 

Warum sollte Tee nur mit frischem Wasser aufgekocht werden?

In frischem Wasser ist ein hoher Sauerstoffgehalt und dieser sorgt dafür das sich der Geschmack besser entfalten kann. Genau dieses Prinzip machen sich auch die Experten beim Tee Schlürfen zu nutze. Es ermöglicht eine intensivere Wahrnehmung über alle Sinne.